Aktuelles

17.02.2023, 14:00 Uhr

Stand fürs Faschingstreiben aufbauen

18.02.2023, ab 11:30 Uhr

Fachingszug und Faschingstreiben

24.02.2023, 19:00 Uhr

Kameradschaftsabend beim Klosterwirt

29.04.2023: 19:00 Uhr

Jahreshauptversammlung beim Klosterwirt

seit 20.10.2013

01.12.2022 Fahrt zum Adventmarkt nach Bad Hindelang  

24 Teilnehmer konnte Vorstand Dieter Spindler, nach pünktlicher Abfahrt um 12 Uhr, begrüßen.

Mit der Fa. Ortner ging es, gewohnt sicher, Richtung Bad Hindelang. Vor 7 Jahren waren wir schon einmal dort, und der Markt hat nichts von seiner Einzigartigkeit verloren. Die ganze Ortsmitte wird dort zum Markt. Unzählige Stände mit Glühwein, diversen regionalen Speisen und Handwerklicher Kunst erwarteten uns.

Sobald es dunkel wird entfaltet der Markt seinen besonderen Zauber. Tausende Lichter, Musik und Dekorationen entführen einen in die vorweihnachtliche Welt.

Bestimmt sind einige Weihnachtsgeschenke gekauft worden, ehe es um 18 Uhr wieder zurück Richtung Heimat ging.

Auf der Rückfahrt lud der Vorstand der Huglfinger Veteranen, Fischer Franz, zur Kripperlfahrt Anfang Januar, nach Bad Ischl ein.

 

Text. Barbara Bittel, Bilder: Heinz Gastager, Dieter Spindler

Zu den Bildern                                                                              Zurück

19.09.bis 22.09.2022 Herbstausflug in die Oberpfalz 

1. Tag: Anreise

Kurz vor 8 Uhr traf der Bus der Firma Ortner mit seinem Fahrer Klaus Windschiegl ein, um dann pünktlich um 8Uhr mit 30 Teilnehmern, bei Sonnenschein, in Richtung Oberpfalz zu starten.

Vorstand Dieter Spindler begrüßt alle herzlich, und gab einen Ausblick auf das Programm der kommenden Tage.

Wie üblich legten wir die obligatorische Leberkäspause ein. 40 Semmeln und 2 Reinen Leberkäse wurden dabei verspeist.

So gestärkt ging es weiter ins Oberpfälzer Seenland. In Steinberg am See stieg unser Reiseführer Bernd Henn zu. Hier steht die größte, begehbare Erlebnis Holzkugel weltweit. Einige Mitfahrer nutzten die Möglichkeit die 40m hohe und 50m breite Kugel zu besteigen. Um sich den Abstieg zu ersparen, konnte die integrierte Rutsche benutzt werden. Es war ein großer Spaß, nicht nur für die rutschenden. 

Nach einem kurzen Abstecher in den historischen Park an der „goldenen Straße“ ging es weiter zum Hotel IGEL in Püchersreuth. Vor dem Zimmerbezug wartete Kaffee und Kuchen auf uns.

Abends wurden wir mit einem 3 Gänge Menü überrascht.

 

2. Tag: Fichtelgebirge, Porzellanstadt Selb und Wurzelmuseum Tremmersdorf

Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir bei Regen, kreuz und quer durchs Fichtelgebirge in Richtung Selb. Eigentlich war dort ein Stadtrundgang vorgesehen, der aber auf Grund des schlechten Wetters entfiel.

In Selb angekommen besichtigten wir das Porzellanikon, dort wurden die Schritte zur Herstellung von Porzellan und die vielen Möglichkeiten der Gestaltung anschaulich dargestellt.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant ging es zum nächsten Programmpunkt. Am Klosterdorf Speinsberg vorbei, nach Tremmersdorf.

In einem wirklich einzigartigen Museum gab es vieles zu bestaunen. 900 unterschiedliche Wurzeln, die von Bernd Donhauser nur mit seinen Füßen in umliegenden Mooren aufgespürt wurden. Jede Wurzel, natürlich gewachsen und nicht bearbeitet, sieht aus wie ein Tier, ob Vögel, Säugetiere, Märchengestalten oder Phantasiewesen. Fein säuberlich beschriftet und nach Kontinenten geordnet aufgestellt. Man merkt Herrn Donhauser die Begeisterung an mit der er dieses Museum über Jahrzehnte aufgebaut hat. Nach dem Besuch verewigten wir uns im ausliegenden Gästebuch.

Wieder im Hotel, gab es zum Abendessen flambiertes Spanferkel mit Kraut und Kartoffelknödel.

 

3.Tag: „Kleine Oberpfalz – Rundfahrt mit Zoiglbiergenuß

Am dritten Tag starten wir zur kleinen Oberpfalz Rundfahrt mit toller Überraschung.

Als erstes ging es über Windischeschenbach durch die Oberpfalz nach Hirschau und zum Monte Kaolino. Das Abfallprodukt der Porzellanrohstoffgewinnung ist mit 130 m Höhe ein Freizeit- und Sporterlebnispark und Tourismusmagnet von überregionaler Bedeutung.

Danach statteten wir, in Oberviechtach, Dr. Johann Andreas Eisenbarth einen Besuch ab.

Im Dr. Eisenbarth- und Stadtmuseum konnten wir bei einer Führung viel Neues über den Doktor und die Region erfahren. Auch dort trugen wir uns ins Gästebuch ein.

Weiter über Schönsee nach Eslarn in die Zoiglstube „Zum Streher“, der Familie Grießl, zum Mittagessen. In absolut griabiger Umgebung, mit süffigem Zoiglbier, sehr gutem Essen, umrahmt mit Ziachmusik und stimmgewaltigem Gesang und toller Stimmung, verging die Zeit viel zu schnell. Unser Vorstand hat deshalb den Aufenthalt um 1 ½ Stunden verlängert.

Schweren Herzens traten wir die Fahrt zum Hotel an. Dort warteten schon Oberpfälzer Spezialitäten zum Abendessen auf uns.

 

4.Tag: Besuch Vulkanerlebnismuseum Parkstein und Rückfahrt

Sonne zum Abschied.

Erst Frühstück, dann Koffer verladen und Abfahrt Richtung Weiden.

Nach einem Stadtspaziergang durch Weiden fuhren wir weiter nach Parkstein in das dortige Vulkanmuseum. Die geologische und geschichtliche Vergangenheit der Region wird darin eindrucksvoll gezeigt. Auch einen Vulkanausbruch konnten wir erleben.

Eine einzigartige Erfahrung.

Nach einem kurzen Fußmarsch wurden wir, direkt unterhalb des Basaltkegels, von den IGEL Wirtsleuten mit einem hervorragenden Oberpfälzer Eintopf überrascht. Nach der Stärkung verabschiedeten wir unseren Reiseleiter Bernd Henn, und übergaben ihm ein kleines Dankeschön.

Auf der weiteren Heimfahrt wurde noch ein kurzer Stopp beim Porzellan Werksverkauf von Seltmann-Weiden eingelegt.

Weiter Richtung Heimat. Die obligatorische Kaffee- und Kuchenpause muss sein. Mit Gugelhupf und Nussecken lässt sich die Bussitzerei besser aushalten.

Vielen Dank an Gaby Spindler und Gaby Huberth für die hervorragenden Gebäcke, sowie Dieter Spindler für die Organisation.

Auch unserem Busfahrer Klaus Windschiegl von der Fa. Ortner nochmal ein herzliches Danke für die reibungslose Fahrt.

Es war ein eindrucksvoller Ausflug, bei dem auch einige Nichtmitglieder dabei waren. Wir hoffen dass sie auch beim nächsten Mal wieder dabei sein werden.

 

Barbara Bittel Schriftführer

 

Bilder: Dieter Spindler, Heinz Gastager                                          Zurück

zu den Bildern

Druckversion | Sitemap
© Dieter Spindler